Startseite > Gottesdienste & kirchl. Angebote > Begleitung in Sterbefällen

Sterbefälle

Bestattung

Im Trauerfall eines Gemeindegliedes begleiten Pfarrer und Kirchengemeinde die Angehörigen eines Verstorbenen. Gehört ein Verstorbener nicht mehr der Kirche an, jedoch seine Angehörigen, ist eine kirchliche Bestattung im Ausnahmefall möglich, wenn es dem Willen des Verstorbenen nicht entgegensteht. In der Regel findet die Beerdigung an einem Wochentag statt. Sollten an einem Sonnabend keine Amtshandlungen (z.B. Trauungen, Konvente, Gemeindefest usw.) sein, so ist die Beisetzung auch an diesem Tag möglich. Die Angehörigen werden zur Fürbitte am Sonntag nach der Bestattung und zum Gedenken am Ewigkeitssonntag (vor dem 1. Advent) eingeladen.

Wenn Sie über Trauer reden wollen

Sie können die Ökumenische Telefonseelsorge unter der Nummer 0800.111.0111 oder 0800.111.0222 rund um die Uhr erreichen. Außerdem gibt es in Tangermünde ein sogenanntes Trauercafe im Shalom-Haus. Tag, Ort und Uhrzeit erfragen Sie bitte unter der Nummer 039322 2331.